Der Leitgedanke

Die Spezialisierung auf einzelne Rechtsgebiete ist der erste Schritt für eine professionelle und erfolgreiche Beratung von Mandanten.

Mit unserer Fachkanzlei für Arbeits-, Heim- und Pflegerecht wollen wir jedoch einen Schritt weiter gehen.

In unserer bisherigen anwaltlichen Tätigkeit haben wir die Erfahrung gemacht, dass gerade für die rechtliche Beratung und Vertretung von Pflegeheimen und ambulanten Pflegediensten spezifische Branchenkenntnisse unerlässlich sind. Die umfangreiche Bandbreite der komplexen Probleme, mit denen sich Leistungserbringer in der Pflege beschäftigen müssen, stellt eine enorme Herausforderung an den rechtlichen Berater dar.

Da einzelne Spezialkenntnisse ohne die notwendigen Branchenkenntnisse häufig unzureichend sind, haben wir uns besonders auf das Arbeitsrecht in der Pflegebranche spezialisiert. Gerade das Arbeitsrecht in der Pflege ist mit den besonderen Anforderungen der 7/24-Pflege, des Personalmangels, den hohen Krankenständen sowie den diversen Tarifwerken und Mindestlöhnen kaum überschaubar.

Neben dem Arbeitsrecht, ist das Heim- und Pflegerecht ein weiterer Tätigkeitsschwerpunkt der Kanzlei. Durch die langjährige Tätigkeit von RA Kälble für Pflegeheime und ambulante Dienste, sind die Probleme und Anforderungen der Pflegeeinrichtungen im Heim- und Pflegerecht gut bekannt. Unterstützt durch den Kollegen RA Rokahr, der sich schwerpunktmäßig auf die verwaltungs- und strafrechtlichen Gebiete des Heim- und Pflegerechts spezialisiert, bieten wir auch in diesen Rechtsbereichen anwaltliche Unterstützung an.

Schließlich verlangt auch das Sozialversicherungsrecht mit den Prüfungsrisiken durch die deutsche Rentenversicherung und den Zoll, insbesondere bei Sozialversicherungsbeiträgen, Scheinselbständigkeit, freien Mitarbeitern, Zuschlägen, Mindestlohn, Arbeitszeitverstöße und Bürgenhaftung für Leiharbeitnehmer, einen versierten Arbeits- und Sozialrechtler.

Wenn Sie professionelle Berater suchen, die Ihr Tagesgeschäft kennen und denen Sie Ihre rechtlichen Probleme anvertrauen wollen, dann sprechen Sie uns gerne an und machen Sie sich ein eigenes Bild.

Ihre Zufriedenheit begründet für uns die Grundlage für eine langjährige vertrauensvolle Zusammenarbeit.

Die Justitia

Die Justitia ist unser Leitbild.

Während die Justitia mit der Augenbinde eher als Symbol der Gerichtsbarkeit wahrgenommen wird, ziehen wir die sehende Justitia mit Schwert und Gesetzbuch vor.

Nur so können wir die Interessen unserer Mandanten sehen und mit der erforderlichen Effizienz durchsetzen.

Die Kanzleiräume

Unsere Kanzleiräume befinden sich im sog. Königshof, einem denkmalgeschützten Gebäude in unmittelbarer Nähe zu den hannoverschen Gerichten und dem Hauptbahnhof.

Bereits beim Betreten der Eingangshalle haben Sie die Möglichkeit, den ältesten Aufzug in Hannover aus dem Jahr 1913 zu nutzen.

Die Kanzleiräume wurden im Dezember 2018 renoviert, auf den neuesten technischen Stand gebracht und neu möbliert, damit wir Ihnen sowohl für Besprechungen als auch für Schulungen einen optimalen Service bieten können.

Sekretariat

Frau Dralle

Bürovorsteherin

Frau Ullmann

Eingang und Parkmöglichkeiten

Der historische Eingang zur Kanzlei befindet sich in der Hinüberstraße/Ecke Königstr.,

zwischen dem Klavierhaus Bechstein und einem kleinen Zeitschriftengeschäft.

Parkmöglichkeiten finden Sie entweder in der Königstraße oder in der Hinüberstraße.

Parkhäuser befinden sich in unmittelbarer Nähe im Fachgerichtszentrum (Einfahrt: Augustenstraße) oder

im Hotel Crowne Plaza Hannover ehemals „Schweizer Hof“ (Einfahrt: Leonhardtstraße).

Vom Hauptbahnhof Hannover erreichen Sie uns in einem ca. 5-minütigen Fußweg.

Bitte den Hbf-Hinterausgang benutzen.