Wir unterstützen Sie im Vorsorge- und Seniorenrecht

Im Vorsorge- und Seniorenrecht beraten und vertreten wir Sie insbesondere zu folgenden Themengebieten:

  • Vorsorgevollmacht
  • Patientenverfügung
  • Betreuungsverfügung
  • Pflegerecht
  • Betreuungsrecht
  • Erbrecht
  • Altersbedingtes Ausscheiden aus dem Berufsleben
  • Erwerbsminderungsrenten
  • Altersrenten
  • Schwerbehinderung und Merkzeichen

Das Vorsorgerecht wird häufig dem Seniorenrecht zugewiesen, da es im Wesentlichen die rechtlichen Themen umfasst, die sich einem Menschen erst im fortgeschrittenen Alter stellen.

Allerdings treffen gerade die Themen zur Vorsorge immer häufiger jüngere Menschen, die noch nicht das Seniorenalter erreicht haben.

Was passiert, wenn der Ehe- oder Lebensgefährte oder das Elternteil eines minderjährigen Kindes plötzlich durch Tod oder Krankheit ausfällt?

Zwar setzen sich, wenn überhaupt, eher ältere Menschen mit den Themen Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung, Testament usw., auseinander, jedoch sind die Fragen der Vorsorge in jedem Lebensabschnitt von Bedeutung. Es geht nämlich nicht nur darum, sich selbst als Betroffenen zu sehen, sondern auch seine Angehörige durch gute Vorsorgemaßnahmen in schweren Stunden zu entlasten.

Durch viele Mandantengespräche, aber auch durch zahlreiche Vortrags- und Schulungsveranstaltungen sind wir mit diesen – im wahrsten Sinne des Wortes – „lebenswichtigen“ Fragen bestens vertraut. Bei uns geht es nicht darum ein Formular aus einer „Vorsorgemappe“ zu unterschreiben, sondern uns kommt es darauf an, dass Sie die Bedeutung, die Tragweite und die Unterschiede Ihrer Strategien und Erklärungen verstehen. Dies ist die Voraussetzung dafür, dass Sie nur das erklären, was Sie auch wirklich wollen. Dafür nehmen wir uns für Sie viel Zeit.

Abgerundet wird das Vorsorgerecht durch Fragen der finanziellen Absicherung. Wann und wie kann ich mit möglichst geringen finanziellen Verlusten aus dem Berufsleben ausscheiden? Kann ich noch eine Abfindung von meinem Arbeitgeber beanspruchen? Muss ich überhaupt mit Erreichen der Altersgrenze aus dem Arbeitsverhältnis ausscheiden? Was ist, wenn ich meinen Beruf aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr ausüben kann? Welche Vor- und Nachteile bieten mir die Anerkennung als schwerbehinderter Mensch auch im Rentenalter?

Bei diesen und vielen anderen Fragen stehen wir Ihnen gerne Rede und Antwort.