Seminarbereich

Praxisseminare

Gerne möchten wir Sie zu unserer Veranstaltungsreihe

Arbeitsrecht am Abend

einladen. Bei diesen Themenabenden werden wir Sie in den Kanzleiräumen über praxisrelevante Themen informieren und diese zusammen mit Ihnen vertiefen. Zwar liegt der Schwerpunkt auf arbeitsrechtliche Themen, jedoch sollen auch Schnittmengen zu anderen Themenbereichen, wie z.B. Heim-, Pflege-, Sozialversicherungs-, Datenschutz-  und Steuerrecht, berücksichtigt werden.

Unser Ziel ist es, Sie mit wichtigen Informationen zu versorgen, Ihre Fragen praxisnah zu beantworten und im kleinen Kreis einen kollegialen Austausch zu fördern. Bitte beachten Sie, dass die Teilnehmerzahl auf zehn Personen begrenzt ist.

17.01.2019
Aktuelles Arbeitsrecht zum Jahresanfang

Inhalt: In unser ersten Veranstaltung im neuen Jahr möchten wir Ihnen aktuelle Gesetze und Urteile aus dem Arbeitsrecht vorstellen. Dabei sollen besonders die praktischen Auswirkungen auf Ihre Pflegeeinrichtung oder Ihren Pflegedienst beleuchtet werden. Ziel ist es, Problembewußtsein zu schaffen und praxistaugliche Lösungen aufzuzeigen. Voraussichtliche Inhalte werden u.a. Änderungen im TzBfG (sachgrundlose Befristung, Arbeit auf Abruf, Arbeitszeiten bei Aushilfen, befristete Teilzeitarbeit), neuer Mindestlohn, neue  Rechtsprechung zum Urlaubsrecht, Unwirksamkeit von Ausschlußfristen und Höhe von Nachtarbeitszuschlägen sein. Gerne werden wir aber auch andere aktuelle Themen oder Fragen der Teilnehmer besprechen.

21.02.2019
Umgang mit arbeitsunfähigen Arbeitnehmern

Inhalt: Der Umgang mit arbeitsunfähigen Arbeitnehmern ist für jeden Arbeitgeber ein schwieriges Kapitel. Arbeitsunfähigkeitszeiten im üblichen Umfang werden von jedem Arbeitgeber zu Recht akzeptiert. Schwierig wird es dann, wenn Zweifel an der Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung bestehen, die Entgeltfortzahlungen wg „angeblichen“ Ersterkrankungen ständig ansteigen oder der regelmäßige oder lange Ausfall von Mitarbeitern die Einsatzplanung erschweren. Wir wollen deshalb die Möglichkeiten des Arbeitgebers besprechen, welche Pflichten Arbeitnehmer bei einer Arbeitsunfähigkeit haben, wie der AG bei Zweifeln an der AU vorgehen kann, wie der AG die Auskünfte des Arztes bzw. der Krankenkasse, ob eine Ersterkrankung vorliegt, überprüfen kann, wie nach aktueller Gesetzeslage ein wirksames betriebliches Eingliederungsmanagement (bEM) durchgeführt werden kann und welche Möglichkeiten es bei der Dienstplangestaltung gibt. Dabei soll der Schwerpunkt auf praxistaugliche und in der Praxis erprobte Lösungen liegen.

22.03.2019
Die Personalkosten in Pflegesatzverhandlungen

Inhalt: Beschreibung folgt

25.04.2019
Minenfelder: Zeitarbeit, freie Mitarbeiter, Personalvermittlung, Aushilfen

Inhalt: Beschreibung folgt

23.05.2019
Datenschutz in der Pflege - 1 Jahr DS-GVO

Inhalt: Beschreibung folgt

20.06.2019
Urlaubsrecht in der Pflege

Inhalt: Beschreibung folgt

19.09.2019
Die Beendigung von Arbeitsverhältnissen

Inhalt: Beschreibung folgt

24.10.2019
Die krankheitsbedingte Kündigung

Inhalt: Beschreibung folgt

21.11.2019
Die verhaltensbedingte Kündigung

Inhalt: Beschreibung folgt

Veranstaltungsort:

Anwaltskanzlei Kälble, Königstr. 50a, 30175 Hannover

Veranstaltungszeit:

16.30 – 19.00 Uhr, einschl. 15 Minuten Pause

Kostenbeitrag:

90,00 € (bzw. 70,00 € bei lfd. Beratungsvertrag) je Termin,  zzgl. USt.,  einschl. Unterlagen, Getränke und Snacks

Anmeldung:

Wenn Sie Interesse an einer oder mehreren Veranstaltungen haben, können Sie sich direkt per E-Mail oder mit dem Anmeldeformular anmelden.

Veranstaltungsbedingungen:

Für alle Veranstaltungen gelten die nachstehenden Veranstaltungsbedingungen:

  1. Die Anmeldung kann direkt per E-Mail oder durch Übersendung des ausgefüllten Anmeldeformulars (siehe Downloads) erfolgen. Bei Anmeldung per E-Mail geben Sie bitte die gewünschte Veranstaltung, Name der Teilnehmer und Adresse des Unternehmens an.
  2. Die Anmeldung wird für beide Seiten erst verbindlich, wenn wir die Teilnahme in Text- oder Schriftform bestätigt haben.
  3. Der Kostenbeitrag beträgt für jeden Teilnehmer pro Veranstaltung 90,00 € zzgl. USt. Für Mandaten mit laufenden Beratungsverträgen beträgt der Kostenbeitrag lediglich 70,00 € zzgl. USt. Der Kostenbeitrag ist innerhalb einer Woche nach Zugang der Teilnahmebestätigung und Rechnung auf das Konto der Anwaltskanzlei Kälble zu zahlen.
  4. Bei einer Stornierung der Anmeldung bis spätestens 4 Wochen vor dem jeweiligen Veranstaltungstermin entstehen Stornokosten von 30,- € zzgl. USt. pro Teilnehmer. Danach ist eine kostenfreie Stornierung nicht mehr möglich und der gesamte Kostenbeitrag wird fällig. Der Teilnehmer ist jedoch jederzeit berechtigt, einen Ersatzteilnehmer zur Veranstaltung zu schicken.
  5. Bei einer Absage der Veranstaltung durch die Anwaltskanzlei kann der Teilnehmer auf seinen Wunsch eine andere Veranstaltung wählen oder den Kostenbeitrag zurückerstattet verlangen. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen.